Wir ließen den Morgen heute wieder sehr langsam angehen.

Draußen, vor dem Fenster, war ein sehr dichter bedrückender Nebel, welcher uns nicht direkt ermutigte aufzustehen. Wir recherchierten, was wir hier ansehen können, die erste Wahl fiel auf eine Teeplantage. Nachdem wir gestern kurz mit einer malaysischen Familie geredet haben, hatten sie uns eh eine der Teeplantagen empfohlen.

Wir suchten also die nächste heraus und idealerweise war diese nur knapp 4km entfernt. Da Grab in diesem Gebiet eher selten war, entschieden wir uns, die Strecke zu Fuß anzutreten.
Auf dem Weg liefen wir durch das anliegende Dorf und ich konnte mich noch bei Dominos mit einer Pizza versorgen. Damit war zumindest ich für den bevorstehenden Weg gestärkt.

Wie sich heraus stellte war es auch eine gute Entscheidung zu Fuß zu gehen. Die Wege waren manchmal schmal und wir mussten einigen Autos ausweichen, aber die Landschaft, die wir hier bestaunen konnten, war einfach nur atemberaubend!
Dazu kam, dass die Autos auf der Straße es geschafft haben, sich gegenseitig den Weg zu versperren. Am Ende waren wir fast gleich schnell, wie die Besucher, die mit dem Auto anreisten.
Als wir an der Plantage ankamen, haben wir nicht viel mehr sehen können, als auf dem Weg schon. Hier konnte man in dem Cafe etwas Essen und den wunderschönen Ausblick genießen. Oder sich in dem Teeladen mit verschiedenen Teesorten eindecken.

Wir stöberten hier kurz herum, entschieden uns aber dazu, dass wir wieder den Rückweg antreten. Leider fing es langsam an zu regnen, wie üblich in diesem Gebiet. Als wir am Hotel ankamen, waren wir schon ziemlich durchnässt. Eine heiße Dusche war genau das richtige!
Und nachdem wir nun etwas entspannten, zog der Nebel draußen wieder auf und nahm uns die Sicht – Schade! Aber das hatte hier einen besonderen Flair 😋

Wir mussten jedoch noch eine wichtige Sache heute erledigen: Essen gehen! Nini hatte nämlich heute noch gar nichts gegessen und so konnte es natürlich nicht bleiben! Dieses mal gingen wir zu einem anderen chinesischen Streetfood Restaurant. Das war so ähnlich wie das gestrige, nur wussten wir jetzt bescheid, wie der Hase läuft 😂
Wir bestellten mal etwas ganz außergewöhnliches für unsere Verhältnisse. Eine Art Raclette aber im China-Style. Wir bekamen ein Platte voll von verschiedenem Fisch, fleisch und Gemüse. Außerdem wurde uns eine runde Messinformg gebracht, die auf einer Feuerstelle plaziert wurde. Ringsrum verlief eine Rinne, in die Wasser geschüttet wurde, um den Kohl, Fisch und Fleisch zu garen. In der Mitte wurde zb. Der Speck gebruzelt. Es war echt lecker!

Danach ging es noch in einen kleinen Laden gegenüber, um Eistee und Snacks zu holen.
Ab aufs Hotel und noch die letzten Blockeinträge fertig machen ☺
Zuvor mussten wir uns noch um ein Taxi kümmern, dass schier unmöglich scheint. Das Verkehrsaufkommen um die Mittagszeit rum ist viel zu hoch, dass kein Taxi mehr fährt. So wie es bis jetzt aussieht, werden wir die 7,5 Km wohl laufen 🙈

Gute Nacht und bis bis Morgen ☺👋🏻

Korrigiert by Nini