Nach dieser kurzen Nacht und nur ein paar Stunden schlaf, mussten wir uns schon wieder aus dem Bett schwingen, alles zusammen packen und unsere Abfahrt nach Malakka antreten. Dafür mussten wir aber leider noch zum KLIA 2 Flughafen kommen, welcher knapp 45 Minuten Autofahrt entfernt war und das alles bis spätestens 10 Uhr. Wir checkten also schnell aus und forderten im Aufzug noch unser Grab an. Und wir warteten… und warteten… und warteten… Aber leider ließ sich heute kein Fahrer finden. Das hängt wohl zum einen damit zusammen, dass nicht viele Grabs an Neujahr unterwegs sind und, dass auch wenige diese lange Strecke fahren wollen. Wir versuchten also schnellstmöglich ein Taxi aufzutreiben, mit dem Hintergedanken, dass wir hier wohl das doppelte Zahlen müssten, also vorher lieber nochmal den ATM besuchen. Das stellte sich später auch als gute Entscheidung heraus. Gerade als das Taxi am Hotel ankam, konnten wir parallel auch ein Grab finden. Das Grab Car hätte jedoch noch knapp 10 Minuten gebraucht, bis es bei uns ankäme. Das passte zeitlich jedoch nicht ganz ins Zeitfenster, daher entschieden wir uns dennoch für das Taxi. Unser Taxifahrer ist auf jeden Fall sehr zeitsparend unterwegs gewesen. Auf der Schnellstraße bzw. Autobahn war er stehts durchschnittlich 50 KMh über der Geschwindigkeitsbegrenzung – Perfekt! 👌 Wir kamen also pünktlich am Flughafen an und mussten, wie wir uns vorher schon dachten, knapp das doppelte für die Fahrt bezahlen. Statt 65 RM mit Grab, zahlten wir so 120 – also ca. 25 €. Wir fanden unser Busterminal Gott sei Dank sofort und konnten uns noch einen kleinen Snack im Subway mitnehmen, um dann nach kurzer Wartezeit direkt in den Bus zu steigen. Wir hatten die vordersten Sitze und unwissend einen Premiumbus gebucht. Umgerechnet kostete die Fahrt uns trotzdem nur knapp 11 € für Beide, der Premiumbus brachte aber Massagesitze und wirklich viel Platz für die Beine mit. Ein Absoluter Traum!
So ließ sich die 2 stündige Fahrt sehr gut aushalten. Hier hatte ich ein wenig Zeit gefunden um den Blog zu vervollständigen und ein wenig zu lesen👌 Sobald wir an der Malakka Sentral Station angekommen sind, haben wir uns ein Grab gerufen und waren so binnen 15 Minuten an unserem Hotel – dem DoubleTree by Hilton. Wir bestaunten das prunkvolle Gebäude, welches gleichzeitig eine Mall ist und gingen zum Checkin. Hier haben wir vorab als kleines Goodie einen superleckeren Cookie bekommen.
Wir fuhren in den 17. Stock in unser Zimmer und freuten uns über ein wunderschönes, großes Zimmer mit einer fabelhaften Aussicht!
Damit wir noch etwas Prownie werden konnten, haben wir uns erstmal an den Infinity Pool gelegt. Dort herrschte anscheinend Windstärke 8, was uns aber nicht davon abbrachte unsere Handtücher auf den Liegen auszubreiten. Es war zwar nicht ganz so einfach aber wir haben es geschafft. Im Gegensatz zu der starken Hitze war der Pool eiskalt! Wenn kein Wind mehr ging, war das aber die perfekte Abkühlung.
Nach dem ausführlichen Sonnenbad drückte der Hunger! Außerdem musste wieder gewaschen werden, was absolut kein Problem war, da der Laundry Shop mal wieder gleich ums Eck lag. Also schlenderten wir los, kamen auch gar nicht weit, denn direkt vor unserem Hotel war ein All you can eat Steamboat Restaurant. Wir waren ja jetzt schon Pros und wussten wie das mit dem Steamboat funktioniert.
Mit vollen Bäuchen ging es nochmal kurz zurück aufs Zimmer, um die Wäsche zu holen. Dann zogen wir zwei Waschweiber zum LaundryShop. Der war genauso wie der auf Langkawi. Wir warteten insgesamt 49 Minuten ehe wir mit frisch gewaschenen Sachen wieder zum Hotel konnten.
HuschHusch, ab ins Bett, der morgige Tag wartet schon!

Korrigiert by Nini