Heute war es leider soweit, die Abreise aus dem wunderschönen Hotel stand an und leider auch die Ausreise aus Thailand. Daher hieß es wieder sehr früh aufstehen, schnell auschecken, noch nen Happen essen und rein in den Shuttle des Hotels, der uns wieder einmal zum Pier brachte. Während wir vom Gelände des Hotels gefahren wurden, standen die Mitarbeiter der Rezeption, bis sie uns nicht mehr sehen konnten, an Ort und Stelle und haben bis zu letzt gewunken. Das kenne ich nur von meinen Großeltern, so etwas süßes einfach!
Zurück zum Pier, Pier ist nämlich übertrieben, ich muss mich korrigieren: Beton und Holz Stege mit viel Baustelle und vogelwilden Anlegestellen 😂 Wir dachten unsere “Fähre” kommt nie. Es war für uns irgendwie alles chaotisch. Dann kam auf einmal der Hotelangestellte, der uns zum Pier brachte und meinte, dass unser Boot jetzt kommt, nachdem sich dieses zwei mal verfahren hatte, legte es doch noch an und wir konnten wortwörtlich auf das Speedboat springen.
Nach ein paar “Haltestellen” an denen Gäste aus und einstiegen, kamen wir am Pier in Koh Lanta an. Dort ging es auf einmal recht schnell. Ein Bootmitarbeiter lief durchs Boot und brüllte “Langkawi?” “LANGKAWI?”. Wir meldeten uns, sahen im Augenwinkel schon, wie unsere Rucksäcke aus dem Boot gezogen wurden und einfach in ein anderes verfrachtet wurden. Kurz war es so ähm okay was passiert, dann wurden wir auf einen sehr wackeligen, sehr sporadischen Holzsteg verfrachtet aber nicht sehr lange, denn es war lediglich ein schneller Bootswechsel. Dort hatten wir einen sehr lässigen Kapitän und dessen Gehilfe.
Nach einer extrem unbequemen Fahrt quer über das Meer kamen wir am nächsten Pier an. Dort wurde es noch verrückter. Wir kamen nämlich an einem schwimmenden Pier an, auf welchem ein Mitarbeiter des Piers einen Affe als Haustier hatte. Was auch sonst? Vielleicht war er auch nur da um den Touristen das Geld aus der Tasche zu ziehen 😉.
Von dort ging es mit einem kleinen Longtail-Boot an Land. Hier mussten wir unsere Tickets für die Fähre nach Langkawi holen, eine Nummer ziehen und uns zum Immigration Office begeben. Wir gaben unsere Reisepässe direkt an einer kleinen Bude am Strand ab, es wurden Fingerabdrücke von uns genommen, ein Bild gemacht und uns gesagt, dass wir die Pässe auf dem Boot wieder bekommen. Außerdem erhielten wir hier den Ausreisestempel von Thailand. Mulmiges Gefühl, auf einer Insel ohne Pass zu stehen, ohne Wissen, ob das jetzt wirklich gut geht 😂
Nachdem das Ausreisen erledigt war, unser Pass irgendwo hin verschwunden ist, entschieden wir erstmal essen zu gehen. HUNGER! Für mich gab es nochmal eine Suppe – what else – für Jonassi Sticky Mango Rice und einen Mango Shake. Nach einer gefühlten Ewigkeit wurden wir dann endlich, wieder mit den kleinen Longtail-Booten, zu unserer Fähre gebracht. Diese fuhr später dann auf direktem Wege nach Langkawi. Jetzt hieß es wirklich ade Thailand 😥

Nach einer erstaunlich kurzen Fahrt (Ca. eine Stunde) waren wir dann auch schon auf Langkawi – Malaysia. Hier wurden unsere Reisepässe kontrolliert/gestempelt und erneut unsere Fingerabdrücke genommen. Willkommen auf Langkawi!
Neues Land neues Glück oder auch erst einmal irgendwie nicht. Erst einmal Geld holen, puh der ATM war direkt neben dem Hafen. Nun muss ein Taxi her. Keines der vorhandenen Touri Taxen musste in unsere Richtung. Toll. Wir gingen in die Tankstelle und baten die Angestellten um Hilfe, sie sollen uns doch bitte ein Grab Taxi rufen. In diesem Umkreis befand sich aber unglücklicherweise keines mehr. AAAAHHHHHH.
Eine nette Angestellte meinte dann gleich, dass ihr Kumpel uns doch fahren könnte. Wir waren skeptisch, typisch deutsch vermutlich.. Aber gut, er wirkte nett und hilfsbereit, kannte das Hotel und das Wichtigste: Sein Auto machte einen sehr soliden Eindruck 😋
Siehe da er brachte uns nach einer 40 minütigen Fahrzeit heile direkt vor das Hotel! Umgerechnet hat uns die Fahrt etwa 11€ gekostet. Wir bedankten uns und checkten endlich ein!

Nach einem leckeren Essen (In einem thailändischen Restaurant) und der wohlverdienten Dusche liegen wir nach 12 Stunden Reise endlich im Bett 😊

Korrigiert by Jonassi