Man sagt ja immer “Die schönsten Sachen vergehen am schnellsten”. So war es leider auch bei uns. Nun ist es schon Dienstag. Wir haben die letzten Tage unglaublich viel gesehen und konnten London in allen erdenklichen Atmosphären genießen. Wir haben alle klassischen Sehenswürdigkeiten angeschaut und noch viele viele weitere Dinge. Die eher versteckten Ecken haben uns besonders gut gefallen.

Da wir heute am Ende angelangt sind und uns auch sehr erschöpft fühlen, haben wir einen sehr entspannten Tag verbracht. Wir konnten gemütlich ausschlafen, den Blog schreiben, die Dusche auskosten und haben heute sogar erstmalig das Frühstück ausfallen lassen! Dieses wollten wir nämlich im Camden Market nachholen und zwar mit den atemberaubend guten Mac N Cheese und anschließend Mini Pancakes.

Unser nächstes Ziel war der Disney Store in der Oxford Street. Dieses mal entschieden wir uns zu laufen, da auf dem Weg noch ein weiterer schöner Park lag, der “Regent’s Park. Dort gab es bereits viele schöne Blumen. Wieder konnten wir feststellen, dass London eine doch sehr grüne bzw. bunte Stadt ist. Die Natur kommt hier auf jeden Fall keineswegs zu kurz. 

Und damit sind wir leider auch schon am Ende unserer Reise angekommen. Wir sind die letzten Tage stolze 104.658 Schritte und damit knapp über 75km gelaufen. Da haben wir uns eine kleine Auszeit und einen entspannten letzten Tag wohl verdient! Und um den letzten Abend wirklich zu krönen, gehen wir wieder im Bizzarro essen! Für das Essen haben wir uns auch schon entschieden – Ganz klassisch, wie am ersten Tag! 🥰😍

Fun Fact: Der Paddington Bär heißt genau wegen diesem Bahnhof und der Metro-Station so, da er nach seiner beschwerlichen Reise von Peru an diesem Bahnhof ankam und keiner seinen eigentlichen Bärennamen (in Bärensprache) verstanden hat, hat er sich umgesehen, dieses Schild gesehen und sich kurzerhand Paddington getauft.  

London – Die bisher schönste Stadt für uns!